Diese Saarland Tipps hätten wir gerne schon viel früher gekannt | Saarland Podcast

EUROPA | DEUTSCHLAND | SAARLAND

die besten saarland tipps gibts im saarland podcast

SAARLAND - Klein aber oho. Noch ist das Saarland gar nicht so richtig auf der touristischen Landkarte angekommen, das ändern wir. In unserem Reisepodcast gibt es den Saarland Urlaub für die Ohren - hier gibt es alle Saarland Tipps nochmal zum Nachlesen.

Der Saarland Podcast - Saarladin und die Wunderlanpe

Weiter gehts mit dem Urlaub vor der Haustür. Diesmal öffnet sich die Tür ins Saarland. Oft wird das kleine Bundesland ganz im Südwesten von Deutschland nur als Größenvergleich für Waldbrände in Kalifornien genutzt. Touristisch ist es eher ein weißer Fleck. Perfekt also für unsere große Geheimtipps-Reihe für Urlaub in Deutschland und Zeit, um mit ein paar Vorurteilen aufzuräumen.

Wir verraten im Saarland Podcast, warum ihr gar nicht an den Colorado River nach Amerika müsst, wenn ihr Fotos von spektakulären Flussbiegungen braucht. Die Saarschleife hat fast sogar noch besseres Panorama. Zudem verraten wir, warum Saarlouis das Mekka für Feinschmecker ist, was Saarbrücken mit Hamburg und Dresden gemeinsam hat und warum ihr in Blieskastel keine großen Ketten in der Innenstadt findet. Zudem gibt es große deutsche Industrie-Kultur in der Völklinger Hütte zu bestaunen. Das Wort UNESCO fällt in dieser Folge vom Reisepodcast übrigens öfter, genauso wie die Silbe Saar- Das und viele weitere Saarland Tipps jetzt zum Anhören.

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Saarvoir vivre im Saarland

    Der französische Einfluss in dieser Grenzregion ist leicht zu erkennen. Während sich das winzige Bundesland Saarland inzwischen fest innerhalb der deutschen Grenzen befindet, sind viele Einheimische zweisprachig und die Standardbegrüßung auf einer Saarland Reise lautet nicht „Hallo“, sondern „Salü“ aus dem französischen „Salut“. Obwohl das französische Erbe etwas auferlegt ist, schätzen die Saarländer die gute Küche, den guten Wein und den entspannten Lebensstil -"Saarvoir vivre" eben.

    Im Laufe der Jahrhunderte haben Frankreich und Deutschland mit dem Saarland Tischtennis gespielt und es wegen seiner wertvollen natürlichen Ressourcen begehrt. Das Saarland war lange Zeit ein Land der Kohle- und Schwerindustrie inzwischen hat es seine Wirtschaft auf Technologie und Tourismus im Bereich des industriellen Erbes ausgerichtet. Auch auf einer Saarland Reise kommt ihr mit diesen Rohstoffen und Technologien in Kontakt und könnt viele spannende Orte dazu besichtigen.

    Was kann man im Saarland erleben? - Kleine Fläche - viel zu sehen.

    Das Saarland mag zwar flächenmäßig das kleinste Bundesland Deutschlands sein, hat aber jede Menge für Naturliebhaber und Kulturbegeisterte zu bieten. Rund ein Drittel des Gebietes ist mit Wald bedeckt, in den Städten findet ihr zahlreiche historische Gebäude und Überreste von herrschaftlichen Festungen. Was ihr unbedingt gesehen und gegessen haben müsst, haben wir für euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

    die völklinger hütte im saarland podcast
    Die Völklinger Hütte ist ein absoluter Tipp im Saarland Foto: Reiseland Saarland

    Der Jakobsweg im Saarland

    Wie wäre es mit der nachhaltigsten Art zu reisen, dem Wandern? Der saarländische Jakobsweg ist bei den meisten Anfängern unter den Pilgern weniger bekannt. Wie jeder Weg, den man zum Grab des heiligen Jakob in Spanien einschlagen kann, nennt sich auch dieser Pilgerpfad im Saarland „Jakobsweg“. Besonders die wunderschöne Naturlandschaft mit den zahlreichen Wäldern überzeugt viele Wanderer davon, ihren Weg zum neuen Ich über das Saarland zu beschreiten.

    Anreise Saarland - mit der Bahn gehts am Besten

    Aber keine Sorge, viele Wege führen zum Saarland Urlaub, nicht jeder muss zu Fuß dorthin. Eine ebenfalls nachhaltige, aber wesentlich schnellere Alternative ist die Bahn. Während der entspannenden Fahrt kommt schon Urlaubsstimmung auf und vor Ort müsst ihr euch keine Gedanken übers Parken machen. Viele der Saarland Ausflugsziele oder der Sehenswürdigkeiten im Saarland können dann in Tagesausflügen ebenfalls mit dem Zug oder dem Bus erreicht werden.

    Der Welttournee Saarland Tipp: Die Barockstraße

    Das Auto eignet sich optimal, um auch die versteckteren Geheimtipps im Saarland zu erkunden. Darüber hinaus solltet ihr euch die perfekt beschilderte Barockstraße nicht entgehen lassen. Diese etwa 100 Kilometer lange Achse verbindet zahlreiche kleinere und größere Landschlösser, die mit ihren Gärten und ihrer Barockarchitektur auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Fotokamera nicht vergessen!

    Es gibt zwar einig Flugverbindungen aus den großen Städten Deutschlands nach Saarbrücken, wir raten euch aber vom Fliegen ins Saarland ab. Die Bahnverbindungen sind ausgezeichnet und wer absolut flexibel sein will, der reist mit dem eigenen oder einem gemieteten Auto an.

    saarland tipp die barockstraße
    Die Ludwigskirche ist das Wahrzeichen der Stadt Saarbrücken und gilt neben der Dresdner Frauenkirche und dem Hamburger „Michel“ als einer der bedeutendsten evangelischen barocken Kirchenbauten Deutschlands. Sie gilt als Krönung des Schaffens des Barockbaumeisters Friedrich Joachim Stengel. Foto: Reiseland Saarland

    Kulinarisches – das Saarland schmeckt

    Die Nähe zu Frankreich erkennt man im Saarland Urlaub vor alle beim Essen. Das gemeinsame Speisen dient dort nämlich nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern ist ein besonderes Ritual. Als solches darf es gerne auch einmal länger dauern. Kleine Restaurants und Gaststätten findet ihr in Saarlouis und Saarbrücken überall. Der Welttournee Saarland Geheimtipp: Wir empfehlen euch typische saarländische Hausmannskost. Im Saarland Podcast berichten wir zudem von unseren kulinarischen Highlights.

    Kartoffelklöße im Saarland Podcast

    Dazu zählen vor allem deftige Gerichte aus Kartoffel. Wusstet ihr, dass Kartoffelklöße nicht gleich Kartoffelklöße sind? Je nach Zubereitungsart sehen diese Köstlichkeiten unterschiedlich aus und werden auch gerne in würzigen Soßen serviert. An heißen Sommertagen solltet ihr vielleicht auf leichtere Kost zurückgreifen, besonders wenn ihr anschließend noch ins Freibad wollt. Ein weiteres, für diese Region typisches Gericht sind Flammkuchen. Die nahen Verwandten der Pizza schmecken in jeder erdenklichen Variation und eignen sich ausgezeichnet für den kleinen Hunger zwischendurch.

    Die Saarland Weine direkt von der Mosel

    Abends, im Saarland Urlaub gerne auch schon mal nachmittags, darf es ein feines Glas Wein sein. Am besten von einem Weinbauern an der Mosel, denn diese starken, aromatischen Weine sind besonders lecker.

    Wenn euch Kulinarik im Saarland Urlaub besonders wichtig ist, wollen wir euch eine der Tafeltouren ans Herz legen. Dabei spaziert ihr entlang von gut beschilderten Wanderwegen, an denen immer wieder Stationen mit regionalen Köstlichkeiten auf euch warten.

    Saarland Sehenswürdigkeiten – Kultur und Erholung

    Es gibt viele tolle Ausflugsziele im Saarland. Auch auf der kleinsten Fläche gibt es viel zu entdecken. Viele Highlights könnt ihr schon auf einer Wochenend-Tour erleben. Es lohnt sich aber auch ein paar Tage länger zu bleiben. Gerade im Sommer hat das Saarland viel zu bieten.

    Die besten Sehenswürdigkeiten in Saarlouis

    In Saarlouis gibt es viele kleine Gassen, entzückende Restaurants und die weltbesten Maultaschen. Von der alten Festung sind in der Altstadt zahlreiche Spuren und Überreste erhalten, die Saarlouis ein besonderes Flair verleihen. Im Sommer ist das Freibad ein beliebter Tipp, entsprechend ist es schnell voll. Wer dennoch nicht auf das kühle Nass verzichten möchte, der nutzt das weniger bekannte und weniger volle Parkbad. Wenn ihr gerne Zeitung lest und euch generell für Medien interessiert, ist das Zeitungsmuseum in Wadgassen unweit von Saarlouis der richtige Ort für euch. Im Saarland Podcast berichten wir von unserer Freibad-Suche.

    saarlouis sehenswürdigkeiten im saarland podcast
    Aus der Festung Saarlouis ist eine Stadt der Feste und Feten geworden, berühmt berüchtigt für ihre "wilden" Partys in der Altstadt, die im Sommer immer eine einzige lange Open-Air-Theke ist. Foto: Reiseland Saarland

    Saarland Sehenswürdigkeit: Das Saarpolygon

    Das Saarpolygon ist eine Skulptur auf einer kleinen Anhöhe, die an den Steinkohlebergbau erinnert. Einst ein wichtiger Teil dieses Wirtschaftszweiges, ist die Völklinger Hütte heute ein Industriedenkmal auf der Liste der UNESCO. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, denn neben den unterschiedlichen Stufen des Abbaus und der Aufbereitung werden wechselnde Kunstausstellungen zum Thema gezeigt. Nehmt euch an heißen Tagen ausreichend Wasser mit, denn vor Ort müsst ihr eine ordentliche Strecke zurücklegen!

    Sehenswürdigkeiten in Saarbrücken

    Saarbrücken ist die Hauptstadt des Saarlands und vor allem bei Architekturfans sehr geschätzt. Die barocke Ludwigskirche müsst ihr unbedingt gesehen haben, auch das Saarbrücker Schloss ist einen Besuch wert. Abseits dieser kulturellen Highlights hat diese Stadt ein besonders lebendiges Alltagsleben zu bieten. Den Markttag solltet ihr euch nicht entgehen lassen, dort könnt ihr auch die Zutaten für ein Barbecue auf der Saar organisieren. Dafür gibt es eigene, anmietbare Boote mit einem Grill in der Mitte. Ein kulinarisches Erlebnis, das ihr so schnell nicht vergessen werdet!

    Im Bliesgau die Natur erleben

    Im Biosphärenreservat Bliesgau liegt die Stadt Blieskastell. Die lokalen Behörden haben sich dort etwas Besonderes einfallen lassen, denn dort gibt es weder in puncto Kulinarik noch Shopping große Handelsketten. Jedes Lokal und jedes Geschäft wird von einem kleinen Unternehmer aus der Region geleitet. Blieskastell ist Mitglied bei der Vereinigung Cittaslow, die sich für lebenswerte Städte einsetzen. Das merkt man auch als Reisender vor Ort. Wer übrigens gerne Historisches erfährt, aber das Lesen von Schildern mit der Zeit anstrengend findet, dem empfehlen wir eine Lauschtour. Die kostenfreie App könnt ihr euch aufs Handy laden und damit unterschiedlich Touren durch Blieskastell unternehmen.

    Der schönste Aussichtspunkt an der Saarschleife

    Wer ins Saarland reist, muss die Saarschleife gesehen haben. Dieser Aussichtspunkt über die enge Wendung der Saar ist ein perfekter Ort für spektakuläre Fotos! Ihr habt vor Ort zwei Möglichkeiten: Vom Parkplatz aus gibt es einen kurzen, 10-minütigen Fußweg zu einem Aussichtspunkt. Wer höher hinaus will, nimmt den Baumwipfelpfad. Dort seid ihr etwas länger unterwegs und zahlt Eintritt, die Aussicht ist aber auch entsprechend besser. Wenn ihr mit dem Auto anreist, vergesst nicht ein Parkticket zu ziehen, falls ihr länger als eine halbe Stunde dort seid.

     

    Das absolute Saarland Highlight gibts im Bliesgau

    Wenn ihr im Bliesgau unterwegs seid, solltet ihr den Biosphärenpark mit dem Fahrrad erkunden. Zahlreiche Touren führen euch durch diese wunderbare Naturlandschaft, die übrigens auf der UNESCO Naturerbeliste steht. Ihr könnt sogar grenzüberschreitende Routen wählen, sodass ihr auch den französischen Teil dieses Gebiets zu sehen bekommt. Wer mit dem Fahrrad nicht allzu viel anfangen kann, der unternimmt einen Ausflug mit dem eigens dafür vorgesehenen Biosphärenbus.

    Saarland Tipp: Ein heißer Tipp für den Sommer ist der Center Parcs am Bostalsee. An diesem schönen Stausee könnt ihr euch mit Freunden ein kleines Ferienhaus mieten und diesen herrlichen Ort als Ausgangspunkt für eure Ausflüge nutzen.

    Was beinhaltet die Saarland Card?

    Wenn ihr mehr als zwei Nächte im Saarland verbringt und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs seid, solltet ihr euch die Saarland Card holen. Teilnehmende Hotelbetriebe können euch diese Karte ab zwei gebuchten Nächten kostenlos ausstellen. Damit nutzt ihr Bus und Bahn im ganzen Saarland und müsst darüber hinaus keinen Eintritt in über 100 Attraktionen oder Sehenswürdigkeiten zahlen! Damit könnt ihr eine Menge Geld sparen und seid gleichzeitig nachhaltig unterwegs.

    Fragen über Fragen zum Reisepodcast

    Du hast den Podcast gehört und willst noch ein wenig mehr über den Reisepodcast Welttournee erfahren? Wir haben die wichtigsten Fragen beantwortet.

    Über Welttournee - der Reisepodcast

    Die Apple Podcast-Show des Jahres 2019

    Adrian und Christoph kennen sich seit der Schulzeit und sind seitdem auf Welttournee. Zusammen haben sie schon über 100 Länder bereist. Das Besondere: Beide haben im echten Leben einen normalen Job und müssen mit ihren 30 Urlaubstagen auskommen. Sie sind keine Aussteiger oder Profi-Welttreisende. In den Folgen vom Reise-Podcast gibt es unterhaltsame Geschichten zu den Ländern oder Reisezielen und die Gewissheit, dass auch mit kleinem Budget große Abenteuer möglich sind. Die beiden sind neben dem Reisepodcast auch mit ihrem live Podcast unterwegs. Die Folgen vom Reisepodcast gibt es auf allen bekannten Podcast-Plattformen:

    Scroll to Top