EUROPA | BRETAGNE

bretagne podcast welttournee cap coz
Am Cap Coz gibt es die besten Aussichten. Foto Teddy Vernuil

von Christoph Streicher und Adrian Klie

Christoph Streicher und Adrian Klie Experten für Podcast Werbung

In Gedanken in die Bretgane reisen? Das geht, mit uns! Aber Vorsicht, wenn ihr unsere Bretagne Geheimtipps lest, dann wünscht ihr euch danach nichts sehnlicher, als schnell die Koffer zu packen und hinzudüsen. Eine Tour durch die Bretagne kann alles sein – eine wilde, dramatische Küste, mittelalterliche Städte und dichte Wälder machen einen Ausflug hierher zu einem absoluten Highlight. Der Bretagne Urlaub ist, was ihr draus macht. Damit ihr eure Reise umfassend durchdenken könnt, haben wir drei Folgen Bretagne Podcast aufgenommen. Perfekt für die Planung oder zum Träumen.

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Frankreichs wildeste Küste im Bretagne Podcast rauschen hören

    Die Bretagne ist wie für Entdecker gemacht - nicht nur Asterix und Obelix wussten das. Eine wilde, dramatische Küste, mittelalterliche Städte und dichte Wälder machen einen Ausflug hierher zu einem absoluten Highlight

    Prähistorischer Mystik, stolze Tradition und kulinarischer Reichtum - in der Bretagne ist der Rest Frankreichs irgendwie ganz fern. Das musste nicht nur der berühmte Kommisar Dupin erfahren, der aus Paris strafversetzt wurde.

    Die gesamte Region hat ein wunderbar unentdecktes Gefühl, wenn ihr über die Sehenswürdigkeiten wie St. Malo, die Megalithen von Carnac, die zerklüfteten Küsten von Finistère, die 'Île de Crozon und der Golf von Morbihan. In unseren großen Bretagne Podcast gibt es die besten Bretagne Tipps für die Ohren. Hier gibt es sie nochmal ein wenig zum Nachlesen und wegträumen.

    penestin im bretagne podcast
    Die goldene Küste - Foto BERTHIER Emmanuel

    Bretagne Podcast 1 - Roadtrip an der Küste

    Ihr seid noch auf der Suche nach einem Roadtrip für den Sommer? Wir können helfen. Kommt mit auf eine Tour durch die Bretagne. Wir verraten, wie ihr ganz einfach hinkommt und was es zu entdecken gibt. In der ersten Folge geht es um die verschiedensten Küstenlandschaften der Bretagne und die damit verbundene Outdoor-Aktivitäten. Kajak, SUP, Strandsegeln, Segeln, Surfen, Wattwandern, Radfahren, es gibt das volle Programm.

    Kommt mit an den Golf von Morbihan und wandert auf den Wegen der alten Salzschmuggler oder probiert die Austern, die es in der Bretagne an jeder Ecke gibt. Per Drahtesel geht es über die Halbinsel Rhuys und wer den Karibik-Urlaub in diesem Jahr absagen musste findet auf den Glénan-Inseln Karibik mitten in Europa - versprochen. Zudem verraten wir die Tipps, wo es die besten Atlantik-Wellen gibt und natürlich taucht auch ein gewisser Kommisar Dupin auf. Bretonische brandung ist also angesagt.

    Tipps für den Golf von Morbihan

    Ein Must-Do: Eine Kajaktour durch den Golf von Morbihan. Auch für Anfängerinnen geeignet - am besten dann zu zweit im Kajak, denn Doppelkajaks sind stabiler (und wer hinten sitzt, kann auch mal mogeln). Bester Spot: Arzon an der Landspitze der Halbinsel Rhuys, die den Golf von Morbihan nach Süden vom Atlantik trennt. Denn hier seid Ihr direkt am nur 900 Meter breiten Nadelöhr, durch das sich das der Ozean bei Ebbe und Flut durchzwängen muss.

    Dadurch entstehen die wunderbarsten Farbspiele aus allen möglichen Blautönen. Highlight außerdem: die 42 Inselchen (nur 2 davon bewohnt), die wie grüne Teppiche auf dem Golf liegen. Bitte nicht einfach irgendwo anlegen und aussteigen da Naturschutzgebiet, aber Ihr könnt Euch leise, leise nähern und mit etwas Glück im Frühjahr frisch geschlüpfte Möwenbabys beobachten. Übrigens: Der Golf von Morbihan ist einer der regionalen Naturparks der Bretagne. Sein Symbol ist das Seepferdchen, das hier ebenfalls zu Hause ist.

    Inselhopping am Golf

    Die einzigen beiden bewohnten Inseln des Golfs von Morbihan sind die Ile aux Moines (Insel der Mönche) und die Ile d’Arz. Ab Baden könnt Ihr mit der Fähre (immer Sommer alle 30 Minuten, die Überfahrt dauert 10 Minuten) auf beide Inseln übersetzen. Am besten schnappt Ihr Euch dann direkt am Hafen ein Fahrrad & eine Karte  (hier für Moutainbiker) dazu und los geht’s -  an heißen Tagen am besten direkt an die Sandstrände der Inseln.

    Rund um dem Golf und auf seinen Inseln sieht man, dass wir bei Asterix & Obelix zu Hause sind, denn rund um dem Golf findet Ihr entlang der Küste zahlreiche Megalithen. Super sehenswert sind die Menhire auf der Insel Gavrinis (mit dem Kajak oder mit der Fähre erreichbar), die teilweise über, teilweise aber auch unter Wasser stehen (damals natürlich noch nicht).

    bretagne podcast welttournee golf von morbihan
    Am Golf von Morbihan kann man sich an jeder Ecke ein Kayak leihen. Foto: CRTB Chilowe

    Am Golf gibt es die besten Austern der Bretagne

    Der Golf von Morbihan ist eine der bekanntesten Austern-Gegenden in der Bretagne überhaupt - wegen der starken Strömungen, weil sich der Atlantik bei Ebbe und Flut immer durch das 900 Meter schmale Nadelöhr quetschen muss. Und natürlich wegen der sehr guten Wasserqualität. Heißt zusammen: Jede Menge Plankton wird den Austern ganz von allein immer wieder  gespült. Eine Auster schmeckt immer nach dem Meer, in dem sie groß geworden ist. Was beim Wein das Terroir (Lage, Boden, Klima), ist bei der Auster das “Meroir”. Die Austern aus der Bucht des Mont-Saint-Michel in Cancale im Norden (der Ort ist für seine Austern sogar als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet) schmecken z.B mehr nach Jod, da die Bucht besonders jodhaltig ist, während sich die Belon-Austern (im Südwesten der Bretagne) durch ihre Mischung aus Süß- und Salzwasser auszeichnen. Entlang des Golfs von Morbihan gibt es viele Austernzuchten mit Terrassen für Verkostungen direkt am Meer.

    Traut euch, so günstig wird es nie wieder

    Austern sind in der Bretagne super günstig, frisch aus dem Meer und direkt vom Produzenten ohne Transportwege. Ein Dutzend gibt’s schon ab 6€ (andernorts z.B. in Paris oder so mancher deutschen Großstadt ist das der Preis für 1-2 Austern, und die sind dann natürlich nicht so frisch und weit gereist…).

    Bretagne Podcast 2 - Fernwandern an der Küste

    Teil 2 der großen Bretagne-Tournee. Im Reisepodcast geht es diesmal zu Fuß durch die Bretagne. Wanderungen mit leichtem Gepäck entlang des Küstenwanderwegs GR34, der die Bretagne wie ein Bilderrahmen auf 2.000 km umrahmt und dabei jede Bucht und jede Landspitze mitnimmt. Offiziell heißt er ja „der Weg der Zöllner“, wir haben ihn kurzerhand in den Weg zum digital Detox umgetauft. Warum erfahrt ihr in der neuen Folge. 

    Es geht von Crozon über das Cap de la Chèvre bis Camaret-sur-Mer - Namen, die schon so richtig nach Urlaub klingen. Schaut euch den Wanderweg übrigens auch mal an, wenn ihr plant, den Jakobsweg zu gehen. Eine echte Alternative und deutlich schöner

    Bretagne Podcast 3 - Meer (er)Leben

    Das große Finale vom Bretagne Podcast. Bei der Tour de France würden wir jetzt also auf den Champs-Élysées einbiegen. Und genau wie auch der Prachtstraße in Paris gibt es bei uns im Finale links und rechts der Straße nochmal echte Highlights. Wir wollen noch an ein paar Orte springen, an ein paar Geheimtipps, von denen wir bisher noch nicht erzählt haben. Das ist ja das Schöne an einem Roadtrip im Camper oder Auto, dass man flexibel ist und in an viele Orte hüpfen kann und natürlich sind wir euch das Thema „Kulinarisch“ noch schuldig. Austern und Jakobsmuscheln kennt man. Aber habt ihr schon mal Algen probiert und wisst ihr, wer eigentlich das Salted Caramell Eis erfunden hat? In der Folge verraten wir die Geschichte dahinter.

    Zudem geht es nach Saint Malo, der heimlichen Hauptstadt und ein kleines Piratennest. Es gibt hier mehr Totenkopf-Fahnen als bei einen St. Pauli Heimspiel zu sehen. Zudem verraten wir, warum die Inseln Le Conquet manchmal verschwinden, wohin die Straße der Leuchttürme führt und was es im Moor La Grande Brière und in den den Salinen der Guérande zu entdecken gibt. 

    Und wie immer im Service Podcast, noch ein paar weiterführende Informationen.

    ℹ️ Alle Informationen gibt es auch auf der offiziellen Website des Tourismusverbands der Bretagne

    📸 Offizieller Instagram Kanal

    💻 bei Facebook

    Diese Folge entstand mit freundlicher Unterstützung vom Bretagne Tourismus. Unsere eigenen Eindrücke und unsere Meinung sind davon unbeeinflusst.

    die bucht von saint brieuc im reisepodcast bretagne
    Die Bucht von Saint Brieuc im Bretagne Podcast. Foto: Thibault Poriel

    Fragen über Fragen zum Bretagne Podcast

    Ihr habt reingehört und wollt noch ein wenig mehr über die Bretagne erfahren? Wir haben die wichtigsten Fragen beantwortet.

    Kommen Asterix und Obelix aus der Bretagne?

    Die Lupe, die am Anfang der Asterix-Comics immer auf das gallische Dorf zoomt, geht genau auf die Halbinsel der Bretagne. Man vermutet, dass sich Uderzo das kleine Küstendorf Erquy an der Nordküste der Bretagne zum Vorbild für sein gallisches Dorf genommen hat.  Baden, Wandern  und Jakobsmuscheln probieren (die Bucht von Saint-Brieuc, in der Erquy liegt, ist der größte Jakobsmuschelhafen Europas, jedes Jahr Mitte/Ende April findet hier (bzw. in den Nachbarorten, immer abwechseln) das große Jakobsmuschelfestival statt mit Verkostungen, Bootsparaden. Natürlich findet man in der Bretagne tatsächlich alles, was die Abenteuer von Asterix und Obelix ausmacht: Den bretonischen Eigensinn und Humor, Wildschweine, Hinkelsteine (überall in der Bretagne verteilt, aber das größte Hinkelsteinfeld der Welt mit 2.792 aufrecht stehenden Steinen ist tatsächlich auch in der Bretagne - in Carnac, an der Südküste der Bretagne) und einen Zaubertrank gibt es auch: Chouchen ist Bretonisch für Honig. Chouchen ist ein alkoholisches Getränk auf Rotwein-Level (plus minus 15%), aber nicht so süß wie Met oder Likör, aber halt auch kein Schnaps. Typisch Bretonisch und ein Muss als Aperitif oder Digestif. Altes Keltengetränk und urbretonisch.

    Regnet es in der Bretagne eigentlich immer?

    Es gibt in der Bretagne ein Sprichwort: „En Bretagne, il ne pleut que sur les cons“ - altes bretonisches Sprichwort, das besagt, dass sich nur Deppen vom Wetter von ihren Plänen und Vorhaben abbringen lassen. Die Mär von der verregneten Bretagne stimmt allerdings nicht: Der Golf von Morbihan im Süden der Bretagne z.B. zählt 2.000 Stunden pro Jahr und damit so viele wie Nizza. Außerdem: Die Salzbauern in den Salinen der Guérande im Südosten der Bretagne ernten das Fleur de Sel de Guérande, das in viele Spitzenküchen rund um den Globus zu Hause ist. Und für Meersalz braucht man ja bekanntlich trockene Sommer. Was allerdings stimmt: Das Wetter in der Bretagne ist super abwechslungsreich. Das Wetter kommt und geht mit den Gezeiten (als 4x am Tag) und dreht sich mit den atlantischen Wind, die auf der exponierten Halbinsel ja immer in Bewegung sind. Daher auch die gute Luft und die Farbzauber am Himmel, die durch das Spiel aus Sonne & Wolken entstehen. Das hat vor 150 Jahren schon Paul Gauguin und Claude Monet mitgerissen.


    Wie kommt man in die Bretagne?

    Mit der Bahn geht es ganz einfach von Deutschland nach Paris. Von Paris-Montparnasse sind es dann 1,5 Stunden nach Rennes, die Hauptstadt der Bretagne. Tipp: Am Freitag in Rennes angekommen und den Freitagabend auf den Terrassen der viele, vielen Bars und Bistros der Stadt mitnehmen. Rennes ist eine junge Universitätsstadt, voller Pflastergassen und windschiefer Fachwerkhäuser, vielen Boutiquen, Crêperien natürlich, aber auch voller urbaner Trends, und dabei mit gerade mal 200.000 Einwohner:innen überschaubar)

    Kann man einen Mietwagen in der Bretagne mieten?

    Am nächsten Morgen dann: Mietwagen nehmen a) entweder in Rennes (am besten am winzigen Flughafen am Stadtrand, dann müsst Ihr mit dem Auto nicht durch die Stadt, das ist nämlich tricky, aber aus gutem Grund, denn Rennes wird nach und nach immer verkehrsfreier) oder Ihr Fahrt mit dem Zug noch ein Stündchen Richtung Norden nach Saint-Malo oder Richtung Süden nach Vannes und nehmt Euch dort Euren Mietwagen für Euren Roadtrip durch die Bretagne, den Ihr also am besten an der Nordküste oder an der Südküste startet

    Welttournee-Tipp: Die schönsten Orte der bretonischen Küste sind so schön, weil sie wirklich idyllisch ab vom Schuss liegen, meist am Ende schmaler Stichstraßen, die scheinbar irgendwo ins Nirgendwo führen und dann abrupt direkt vorm weiten Ozean enden. Wer also nicht sportlich ambitioniert nur zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, sollte einen Mietwagen haben.

    Kann ich aus Deutschland in die Bretagne fahren?

    Die Bretagne ist bequem aus allen Himmelsrichtungen zu erreichen, je nachdem, wo Ihr in Deutschland wohnt, geht’s nördlich oder südlich an Paris vorbei (hier etwas Zeit einplanen), aber wer im Westen Deutschlands wohnt, ist an einem Tag bequem mit Pausen da. Wohnt Ihr weiter östlich, dann plant am besten einen Zwischenübernachtung ein.

    Wo liegt die Bretagne?

    Die Bretagne ist der westlichste Zipfel Frankreichs. Sie ragt wie eine Halbinsel in den Atlantischen Ozean hinein, oben im Norden Ärmelkanal, unten im Süden und im Westen weiter atlantischer Ozean. Danach kommt erst einmal eine Weile nichts und dann irgendwann Neufundland. 

    Wie ist die Landschaft in der Bretagne?

    Während die Westküste so all das hat, an das vielen denken, wenn sie an die Bretagne denken - schroffe, steile Klippen, die bis zu 70 Meter tief in den tosenden Atlantik fallen, Wind, Wellen und Leuchttürme über Leuchttürme (übrigens die größte Leuchtturmdichte der Welt vor der Westküste der Bretagne und überhaupt liegen ein Drittel aller Leuchttürme Frankreichs in der Bretagne (52 von 148) - ist die Südküste der Bretagne landschaftlich eine ganz andere Welt: lange, weiße Sandstrände, azurblaues Meer, Orangen- und Zitronenbäume, sogar Palmen. Die Südküste der Bretagne liegt am Golf von Biskaya und hat damit ungefähr das selbe Klima wie Nordspanien. Nordküste am Ärmelkanal - der hier übrigens mit schon so klangvollen Namen wie Smaragdküste, Rosa Granitküste oder Küste der Legenden - nichts mit Industrie zu tun hat - eine bunte Mischung aus der schroffen Felsen wie im Westen, weiten Sandstränden wie im Süden und winzigen Buchten, versteckt zwischen den Klippen der Landspitzen. Daher auch das Zitat von Gustave Flaubert: “Diese eine Bretagne gibt es nicht, es gibt viele Bretagnen, und genau darin liegt ihr Geheimnis.”

    Fragen über Fragen zum Reisepodcast

    Ihr habt reingehört und wollt noch ein wenig mehr über den Reisepodcast Welttournee erfahren? Wir haben die wichtigsten Fragen beantwortet.

    Über Welttournee - der Reisepodcast

    Die Apple Podcast-Show des Jahres 2019

    Adrian und Christoph kennen sich seit der Schulzeit und sind seitdem auf Welttournee. Zusammen haben sie schon über 100 Länder bereist. Das Besondere: Beide haben im echten Leben einen normalen Job und müssen mit ihren 30 Urlaubstagen auskommen. Sie sind keine Aussteiger oder Profi-Welttreisende. In den Folgen vom Reise-Podcast gibt es unterhaltsame Geschichten zu den Ländern oder Reisezielen und die Gewissheit, dass auch mit kleinem Budget große Abenteuer möglich sind. Die beiden sind neben dem Reisepodcast auch mit ihrem live Podcast unterwegs. Die Folgen vom Reisepodcast gibt es auf allen bekannten Podcast-Plattformen:

    Scroll to Top