Ein Kosovo Urlaub für die Ohren: Geschichten aus einem jungen Land, von tollen Menschen und grandioser Natur.

EUROPA | Kosovo

Kosovo Podcast Prizren

Kosovo. Die kleine unentdeckte Perle im Balkan. "Es gibt ja nicht mal einen Strand oder ein Meer" werdet ihr jetzt sagen. Und "Ist eine Kosovo Reise sicher?" Wir verraten alle Tricks zum tollen Land im Kosovo Podcast. Ihr findet ihn auf allen Podcast Plattformen oder schaut euch unsere Kosovo Reisetipps hier im Blog an. Seid gespannt, es geht sogar ums Wandern im Kosovo und natürlich das das Thema kulinarisch nicht fehlen.

Der Kosovo Podcast - Klein aber OHO

Im Reisepodcast gibt es diesmal eine Kosovo Reise für die Ohren. Wir verraten nicht zu viel, wenn wir sagen: Es ist ein tolles Land im Balkan. Tolle Leute und touristisch noch ein echter Geheimtipp. Viele haben noch den Kosovo Krieg im Kopf, wenn sie den Namen hören. Leder ein Vorurteil. Im Kosovo Podcast versuchen wir damit aufzuräumen, dass eine Kosovo Reise gefährlich ist. Zudem berichten wir, was es bei einer Kosovo Reise zu erleben gibt, was es kulinarisch zu entdecken gibt und was passiert, wenn in einer mittelgroßen Stadt im Kosovo auf einmal der Strom ausfällt.

Smart-Travel-Infos "Kosovo"

Das unentdeckte Balkan-Land im Kosovo Podcast

„Kosovo? Seid ihr völlig irre?“ So oder so ähnlich waren die Reaktionen auf unsere Aussage, unseren nächsten Urlaub im Kosovo zu verbringen. Mit dem Land verbindet man als erstes wohl die noch recht frischen Erinnerungen an den Kosovokrieg, der viele Menschen in die Flucht nach Deutschland schlug. Doch heute ist der Kosovo überraschend anders, überraschend offen. Wir berichten von unserer Tour über Pristina, Gjaokova und geben euch einen ersten Einblick in das touristisch relativ unbekannte Land auf dem Balkan.

Der Kosovo Podcast Welttournee

Kulinarische Abenteuer bei einer Kosovo Reise

Der Kosovo ist ein echter Genuss für Feinschmecker. Einige der besten Gerichte des Balkans werden hier aufgetischt. Fleischesser sollten unbedingt das Lammfleisch probieren, das oft in Kebabform serviert wird (Welttournee Tipp: probiert es eher in Brot als aufgespießt). Zudem gibt es noch Pleskavica, mit Käse gefülltes Rinderhackfleisch.

Als Vegetarier im Kosovo

Wir versuchen oft fleischfrei unterwegs zu sein, Stichwort "Fairreisen". Im Balkan gelingt das mal besser, mal schlechter. Vegetarier im Kosovo können eine Auswahl an gefüllten, gebackenen und gegrillten Paprikaschoten unterschiedlicher Schärfe essen. Käse in allen Formen und Farben ist auch immer auf der Speisekarte zu finden. Probiert den Weichkäse aus dem Dragesh-Tal im Kosovo. Lokaler Joghurt ist ebenfalls lecker, oft gibt es ihn mit den reichlich vorhandenen Erdbeeren (ab April) und anderen Früchten.

Was gibts zu trinken im Kosovo?

Selbst gebrautes Trauben-Raki ist das lokale Feuerwasser des Kosovo, das häufig als Aperitif getrunken wird. Der Kosovo produziert seinen eigenen Wein - meist Rotweine unterschiedlicher Qualität. Kaffee wird stark getrunken und oft im türkischen Stil serviert. Setzt euch mal in ein Café am Straßenrand und bestellt einen Kaffee für einen Euro - Leute beobachten gibt es gratis dazu.

Ist es im Kosovo sicher?

Der Kosovo ist im Allgemeinen sehr sicher, auch wenn unsere Medien oft ein anderes Bild zeichnen. Trefft wie immer vernünftige Vorsichtsmaßnahmen gegen die  Straßenkriminalität, die hier und da auftritt. Zeigt nicht direkt, dass ihr das schönste neue iPhone dabei habt. Und zum Thema Politik: Es gibt so viele schöne Themen über die ihr mit den Einwohnern reden könnt. Viele waren schonmal in Deutschland oder haben Verwandte dort. Ihr kommt so schnell auf einen Nenner. Der Krieg ist noch nicht allzu lange her, daher hier noch ein kleiner Hinweis. Wanderer und Radfahrer sollten in Gebieten, die für Landminen bekannt sind, nicht von ausgewiesenen Strecken abweichen. Wenn ihr nicht sicher sind, lasst euch vor Ort beraten. t.

Muss man in Quarantäne, wenn man aus dem Kosovo kommt?

Das Corona Virus hat auch vor dem Kosovo keinen Halt gemacht. Wie die aktuellen Einreisebestimmungen im Moment sind, erfahrt ihr beim Auswärtigen Amt. Dort gibt es alle Informationen zum Thema Corona Virus im Kosovo.

Prizren im Kosovo Podcast

Sehenswürdigkeiten im Kosovo

Auch wenn der Kosovo irgendwie nicht als erstes Auftaucht, wenn man an eine Balkan Reise denkt. Es gibt wunderbare Ecken und tolle Natur. Vielleicht ist das Land noch eins der letzten Geheimtipps in Europa. Hier unsere besten Sehenswürdigkeiten im Kosovo:

Pristina

Los ging unsere Kosovo Reise in der Hauptstadt Pristina. Wir sind auf unsere Tour damals mit dem Bus aus dem Nachbarland Nordmazedonien eingereist. An der Grenze wurden im Bus unsere Pässe eingesammelt. Ein komisches Gefühl ohne Pass mitten im Balkan zu stehen. Doch nach ein paar Minuten kam der freundliche Grenzer zurück und verteilte die Pässe - die Einreise in den Kosovo war geglückt.

Pristina ist eine sich schnell verändernde Stadt, die voller Optimismus und Potenzial steckt. Allerdings machen die überfüllten Straßen und die, sagen wir mal gewagten, Architekturstile sie nicht zu einem offensichtlich attraktiven Ort. Auch hier zählt der zweite Blick. Die Stadt verfügt über einige lohnende Museen und Galerien und kann als Ausgangspunkt für interessante Sehenswürdigkeiten in der Nähe genutzt werden.

Unser Tipp: Raus aus dem Stadtzentrum. Außerhalb des überfüllten Stadtzentrums mit seinen internationalen Restaurants und eleganten Cafés gibt es die malerischen türkischen Hangvierteln, die die Stadt seit Jahrhunderten geprägt haben.

Prizren

Das malerische Prizren mit seiner charmanten, von Moscheen und Kirchen geprägten Altstadt erstrahlt wunderbar, oft erst auf den zweiten Blick. Es ist die zweitgrößte Stadt des Kosovo und die offensichtlichste Touristenstadt. Es lohnt sich, ein oder zwei Tage lang hierzubleiben. Das Schloss hoch über der Stadt ist ein Muss und es gibt ein paar Museen. Außerdem kann die Stadt als Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die "Šar Planina" genutzt werden. Prizren ist gleichermaßen bekannt für Dokufest, ein Dokumentarfilmfestival, das jedes Jahr im August stattfindet und Dokumentarfilmer und Fans aus aller Welt anzieht. Durch die junge Bevölkerung der Stadt ist die Altstadt abends voller Nachtschwärmer und eine sehr gesellige Atmosphäre genießt.

Rugova-Schlucht

Die Rugova-Schlucht und die Berge, in denen es liegt, sind der Abenteuerspielplatz des Kosovo. Das Serpentinental selbst windet sich aus Peja nach Westen und steigt stetig nach oben in Richtung der Grenze zu Montenegro. Schmale Nebenstraßen biegen von dieser Hauptroute ab und bieten Zugang zu Hochgebirgsweiden, Gletscherseen und märchenhaften Kiefernwäldern. Zu den Aktivitäten gehören Höhlenforschung, Rafting, Klettersteig, Seilrutschen, Skifahren und Schneeschuhwandern,

Wandern in der Rugova-Schlucht

Es ist das Wandern, das diese Schlucht wirklich zu einem herausragenden Reiseziel macht. Dieser Gebirgsknoten (der sich auch in Teile Albaniens und Montenegros erstreckt) ist eines der schönsten Gebirgszüge Osteuropas und bleibt fast unberührt. Langsam nehmen jedoch die Einrichtungen für Wanderer zu. Der weltberühmte Fernwanderweg "Peaks of the Balkans" führt durch das Herz dieser Berge, und in der gesamten Region werden Wanderwege immer besser markiert.

Kloster Visoki Dečani

Das Kloster wurde im frühen 14. Jahrhundert vom serbischen König Stefan Dečanski erbaut und befindet sich an einem wunderschönen Ort in den Bergen, umgeben von Kiefern- und Kastanienbäumen. Mit seinen raumhohen biblischen Wandgemälden ist es, als würde man in einen riesigen mittelalterlichen Farbkasten treten. Es kann nur wenige schönere Kirchen in Europa geben. Es liegt am Stadtrand von Dečani, 15 km südlich von Peja. Die Busse fahren von Peja nach Dečani (1 €, 30 Minuten, alle 15 Minuten) auf dem Weg nach Gjakova. Von der Bushaltestelle sind es angenehme 1 km zu Fuß zum Kloster.

Patriarchenkloster Peć

Die Kirche und das Nonnenkloster am Stadtrand von Peja sind eine tolle Sehenswürdigkeit im Kosovo. Von Pejas Hauptplatz  geht es 20 Minuten lang entlang des Lekë Dukagjini.

Draußen auf dem Landschaftsgelände ist alles hell und farbenfroh, aber wenn man einmal in der Kirche ist, fühlt man sich eher wie in einer dunklen Höhle mit prächtigen verblassten Fresken an Wänden und Decke. Der gesamte Komplex stammt aus den 1230er bis 1330er Jahren.

Wenn ihr gegen 17 Uhr kommt, könnt ihr die Gebete und Gesänge der älteren Nonnen in Schwarz hören. Mit Sonnenstrahlen, die einige der Fresken einfangen, und dem Gesang, der die Gewölbe füllt, kann es sich anfühlen wie im Mittelalter - Gänsehaut garantiert.

Unser Reisetipp: Seit 2013 werden die Gebäude von der Polizei des Kosovo bewacht, und ihr benötigt euren Ausweis, um eintreten zu können

 

Berge im Süden bei einer Kosovo Reise

Wo liegt der Kosovo?

Der Kosovo ist ein kleines Balkan-Land. Die Nachbarländer sind Nordmazedonien, Albanien, Montenegro und Serbien.

Was muss ich bei der Einreise in den Kosovo beachten?

Für die Einreise in den Kosovo braucht ihr einen Reisepass oder einen biometrischen Personalausweis. Die Einreise ist für Deutsche in der Regel völlig unproblematisch und auch ein Visum braucht ihr nicht. Dennoch gibt es eine kleine Besonderheit, wenn ihr aus Serbien einreist oder nach Serbien weiterreisen wollt.

Vom Kosovo nach Serbien reisen

Reist ihr von Serbien in den Kosovo ein und anschließend wieder nach Serbien aus, gibt es keine Probleme. Solltet ihr aber aus einem anderen Nachbarland oder über den Flughafen in den Kosovo einreisen und weiter nach Serbien wollen, kann es sein, das die serbischen Grenzbeamten das nicht so lustig finden und euch Probleme bereiten. Die Geschichte dahinter: Serbien sieht den Kosovo als Teil seines Landes. Habt ihr den normalen Grenzübergang an einem Kosovo-Grenzposten gemacht (was völlig unproblematisch möglich ist), seid ihr für die Serben illegal nach „Serbien“ eingereist - weil ihr ja eben keinen Serbien-Stempel vorzeigen könnt. Selbst wenn ihr nicht mit Reisepass, sondern mit Personalausweis einreist, könnte es Probleme geben, denn die Einreise in Serbien wird elektronisch erfasst. Also vorher planen, wie ihr hin und wegkommt - dann gibt es keine Probleme bei der Kosovo Einreise. Aktuelle Informationen dazu gibt es wie immer auf den Seiten des Auswärtigen Amts. 

Welche Länder haben den Kosovo anerkannt?

Ihr seht: nicht nur ihr zu Hause habt mal Streit mit euren Nachbarn. Auch der Kosovo und seine Nachbarländer sind sich nicht ganz grün. Die Unabhängigkeit Kosovos haben 114 der 193 UNO-Mitgliedsstaaten anerkannt, darunter 23 der 28 EU-Staaten. Deutschland hat den Kosovo ebenfalls als eigenes Land anerkannt. Im Kosovo Podcast berichten wir, welche Länder den Kosovo nicht anerkannt haben. Darunter sind meist Länder, die selber Probleme mit Separatisten haben. Wie zum Beispiel Spanien mit Katalonien.

Welche Sprache spricht man im Kosovo?

Im Kosovo wird zum großen Teil Albanisch und Serbisch gesprochen. In einigen Bereichen auch Türkisch, Bosnisch und Romanes. In den touristischen Bereichen kommt ihr aber auch mit Englisch und tatsächlich auch Deutsch gut weiter. Denn viele flohen vor dem Krieg nach Deutschland und lernten dort die Sprache.

Fragen über Fragen zum Reisepodcast

Du hast den Podcast gehört und willst noch ein wenig mehr über den Reisepodcast Welttournee erfahren? Wir haben die wichtigsten Fragen beantwortet.

Über Welttournee - der Reisepodcast

Die Apple Podcast-Show des Jahres 2019

Adrian und Christoph kennen sich seit der Schulzeit und sind seitdem auf Welttournee. Zusammen haben sie schon über 100 Länder bereist. Das Besondere: Beide haben im echten Leben einen normalen Job und müssen mit ihren 30 Urlaubstagen auskommen. Sie sind keine Aussteiger oder Profi-Welttreisende. In den Folgen vom Reise-Podcast gibt es unterhaltsame Geschichten zu den Ländern oder Reisezielen und die Gewissheit, dass auch mit kleinem Budget große Abenteuer möglich sind. Die beiden sind neben dem Reisepodcast auch mit ihrem live Podcast unterwegs. Die Folgen vom Reisepodcast gibt es auf allen bekannten Podcast-Plattformen:

Scroll to Top