Eine Guatemala Reise für die Ohren – Die besten Reisetipps gibts im Hongkong Podcast

SÜDAMERIKA | GUATEMALA

die besten guatemale reise tipps gibt es im guatemala podcast

Intro Text

Der Guatemala Podcast - Guate Mala - Schlechte Mala

Zwei Ozeane, unzählige Klimazonen und viel zu sehen. Guatemala ist das Top-Ziel für eine Mittelamerika Reise. Es gibt von Maya Tempeln, über Vulkane bis zu karibischer Küste viel zu entdecken. Wir waren da und berichten im Guatemala Podcast von unserer Guatemala Reise zwischen Dschungel und Karibik.

Sehenswürdigkeiten in Guatemala - das Land der Maya

Die Pyramiden von Tikal sind die berühmteste Touristenattraktion auf einer Guatemala Reise. Die Maya-Dörfer im Hochland, in denen die Einheimischen noch traditionelle Kleidung tragen, sind die sichtbarsten Indikatoren dieser jahrhundertealten Kultur. Aber schaut genau hin, wenn ihr bei eurem Guatemala Urlaub eine archäologische Stätte besucht, ihr werdet Altäre mit modernen Opfergaben für alte Geister sehen.

Sehenswürdigkeiten in Guatemala - die kolonialen Highlights

Die Spanier hinterließen bei ihrer Eroberung Guatemalas viele Spuren. Am sichtbarsten ist die beeindruckende Architektur auf einer Guatemala Tour. Die schönsten Zeugnisse befinden sich in Antigua, der alten Hauptstadt mit ihren gepflegten Plätzen und zerfallenden Ruinen. Von den grandiosen Kaffeeboomgebäuden in Quetzaltenango über die stattliche Kathedrale von Guatemala-Stadt bis hin zu den Kirchen und städtischen Gebäuden. Ein Guatemala Urlaub ist richtig was fürs Auge.

Sehenswürdigkeiten in Guatemala - die wilde Natur

Guatemala bietet eine hervorragende Naturlandschaft. Nationalparks gibt es wenige, dafür aber beeindruckende wie in der Region Petén. Im Guatemala Podcast berichten wir von den üppigen Schluchten des Río Dulce und der unvergesslichen Bootsfahrt. Die natürliche Schönheit des von Vulkanen umgebenen Lago de Atitlán fasziniert Reisende seit Jahrhunderten. Hoch oben in den Cuchumatanes-Bergen oder unter der Erde in den von Höhlen durchsetzten Verapaces gibt es auf einer Guatemala Reise viel zu entdecken. Der coolste Pool der Welt Semuc Champey, muss man gesehen haben, um es zu glauben.

tikal das highlight bei einem guatemala urlaub

Tikal - das absolute Highlight auf einer Guatemala Reise

Das auffälligste Merkmal von Tikal sind seine hoch aufragenden, steilen Tempel, die sich auf eine Höhe von mehr als 44 m erheben. Was die alte Maya Stadt besonders auszeichnet, ist seine Dschungelumgebung. Die vielen Plätze wurden von Bäumen und Weinreben befreit, die Tempel freigelegt und teilweise restauriert. Wenn ihr von einem Gebäude zum anderen geht, geht ihr unter einem dichten Regenwalddach inmitten der reichen, lehmigen Aromen von Erde und Vegetation hindurch. Ein großer Teil der Freude bei einer Tikal Reise besteht darin, über die breiten Dammwege zu schlendern, die ursprünglich aus gepacktem Kalkstein gebaut wurden, um den Verkehr zwischen Tempelanlagen zu ermöglichen.

Guatemala Reisetipp: Die Tour nach Tikal ist ein beliebter Tagesausflug von Flores oder El Remate, daher ist es am späten Nachmittag und am frühen Morgen viel ruhiger, was eine Übernachtung zu einer attraktiven Option macht.

Was ist der beste Tempel in Tikal?

Der Tempel des Großen Jaguars (oder auch Tempel I) ist der beste Tempel in Tikal. Er wurde gebaut, um Ah Cacao zu ehren und zu begraben.  Zu den reichen Grabbeigaben des Königs gehörten Stachelrochen-Stacheln, die für rituelles Blutvergießen verwendet wurden. Zusätzliche 200 Jadeobjekte, Perlen und 100 mit Hieroglyphen geschnitzte Knochenstücke.

An der Spitze des 44 m hohen Tempels befindet sich ein kleines Haus mit drei Räumen, die von einem Kragbogen bedeckt sind. Der hohe Dachkamm, der den Tempel krönte, war ursprünglich mit Reliefs und heller Farbe geschmückt. Wenn es von der Nachmittagssonne beleuchtet wird, ist es immer noch möglich, die Figur eines sitzenden Würdenträgers zu erkennen.

Guatemala Reisetipp: Obwohl es verboten ist, auf die Spitze von Tempel I zu klettern, sind die Aussichten von Tempel II auf der anderen Seite des Weges fast genauso beeindruckend. Tempel II, auch als Maskentempel bekannt, war einst fast so hoch wie Tempel I, misst aber jetzt nur noch 38 Meter.

Hoch hinaus auf einer Tikal Tour

Tempel 4 ist mit 65 Metern das höchste Gebäude in Tikal und nach La Danta in El Mirador das zweithöchste Maya-Gebäude der westlichen Hemisphäre. Der Blick nach Osten ist fast so gut wie von einem Hubschrauber aus. Der Tempel wurde um 741 n. Chr. Fertiggestellt, wahrscheinlich im Auftrag von Ah Cacaos Sohn Yax Kin, der auf dem geschnitzten Sturz über der mittleren Tür (jetzt in einem Museum in Basel, Schweiz) als westliche Grenze des Zeremonienbezirks abgebildet war. Eine steile Holztreppe führt nach oben. Hier sitzen die meisten Guatemala Backpacker bei Sonnenaufgang, um den Sonnenaufgang zu beobachten.

Guatemala Podcast Antigua - Welttournee der Reisepodcast

Guatemala City: Ein Hauptstadt zum Auslassen

Höchstwahrscheinlich werdet ihr für euren Guatemala Urlaub am internationalen Flughafen in Guatemala City ankommen. Wie so oft in Südamerika sind die Hauptstädte nicht DIE Sehenswürdigkeit schlechthin (Gleiches gilt übrigens für Nicaragua oder El Salvador) . Guatemala Reise Tipp: Fahrt nicht in die Stadt Guatemala City, sondern schnappt euch einen Mini-Bus oder ein Taxi und fahrt direkt nach Antigua. Das ist die heimliche Hauptstadt und so ziemlich jede Guatemala Reise wird früher oder später hier vorbeikommen. Die Straßen werden nicht nur von Guatemala Backpackern bevölkert, hier trifft sich jeder.

Wie steht es um die Kriminalität in Guatemala-City - Ist Guatemala-City sicher?

Viele Guatemala Reisende versuchen die Hauptstadt wegen ihres gefährlichen Rufs zu meiden. So ziemlich jeder Guatemala Reisende stellt sich die Frage: "Ist Guatemala-City sicher oder nicht?" Unser Tipp: Es kommt immer drauf an, wo ihr euch in der Stadt befindet.

Die am häufigsten gemeldete Art von Kriminalität in Guatemala-City ist Raub auf dem Bürgersteig. Das Verbrechen in Guatemala-City, dem ihr am ehesten zum Opfer fallen könntet, ist sicher Taschendiebstahl  in überfüllten Straßen, Märkten, Bushaltestellen und in Bussen, aber auch in leeren, dunklen Straßen der Stadt. In Guatemala-Stadt und auch in Antigua gibt es  eine Touristenpolizei.

Guatemala Reise Highlight: Die Bergtour nach Antigua

Die alte Kolonialstadt erreicht ihr in einer Stunde Fahrt. Unterwegs gibt es so einige Überraschungen, die ihr sonst nur aus dem Ski-Gebiet kennt. Unser Fahrer berichtete auf unserer Guatemala Reise damals nicht ohne Stolz davon, sie sogar schonmal genutzt zu haben. Was genau das war, erfährst du im Guatemala Podcast. Antigua selbst zieht unzählige Guatemala Backpacker und Touristen an. Es gibt einen einfachen Grund, warum sie alle dorthin kommen. Die gute touristische Infrastruktur ist es allerdings nicht (nur). So viel sei verraten, es hat es etwas mit der spanischen Sprache zu tun.

Guatemala Podcast - Adrian Klie und Christoph Streicher bei einer Guatemala Reise

Bock auf eine Spanisch-Stunde im Guatemala Podacst?

In Guatemala ist die Hauptsprache Spanisch. Mit den Sprachkenntnissen aus der Schule kommt ihr dort ganz gut durch. Ab und zu sprechen manche Eingeborene einen eigenen Slang, auf den normalen Touristen-Routen werdet ihr aber kein Problem bekommen. Viele Einheimische freut es, wenn ihr ihre Sprache sprecht und uns hat es das ein ums andere Mal bares Geld gespart. So lässt sich dein Guatemala Urlaub gleich mit einem kleinen Spanisch-Unterricht verbinden.

Zeit für eine kleine Spanisch-Stunde an dieser Stelle und natürlich auch im Guatemala Podcast. "Gira mundial" (gesprochen Dschira Mundial) heißt auf Spanisch Welttournee.

 

Die besten Sehenswürdigkeiten in Antigua

Aber zurück zu unseren Guatemala Reiseblog: Antiguas betörende Schönheit beginnt zu verführen, sobald ihr ankommen - ob ihr nun Spanisch sprecht oder nicht. Die einstige Hauptstadt Guatemalas, ihre Straßenlandschaften mit den Pastellfassaden, entfalten sich unter dem Blick von drei Vulkanen. Wunderschön restaurierte Kolonialgebäude befinden sich neben malerischen Ruinen in einer parkähnlichen Umgebung ein absouluter Hingucker bei einer Guatemala Reise. Der zum Weltkulturerbe gehörende Status der Stadt bedeutet, dass sich auch Fast-Food-Ketten hinter traditionellen Gebäudefassaden verstecken müssen. Außerhalb der Stadt bieten Maya-Gemeinden, Kaffeeplantagen und Vulkane zahlreiche Möglichkeiten zur Erkundung. Im Laufe ihrer Geschichte hat diese Stadt Erdbeben, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche und virtuelle Verlassenheit erlitten. Aber in den letzten Jahrzehnten ist es mit aller Macht wieder aufgetaucht, getragen vom Stolz seiner Bewohner. Kein Wunder, dass Antigua nach wie vor das meistbesuchte auf einer Guatemala Reise ist.

Der zentrale Platz in Antigua

Umgeben von großartigen Kolonialstrukturen ist die Placa Central der schönste Platz und der Treffpunkt für Antigüeños und Besucher gleichermaßen. Ein schöner, grüner Ort, um zu sitzen oder spazieren zu gehen und das Geschehen zu beobachten, von Straßenhändlern und Schuhmachern bis zu Schulkindern und Gruppen von Touristen. Die Meerjungfrauen im zentralen Brunnen sind eine Rekonstruktion der ursprünglichen Version von 1738, die Anfang des 20. Jahrhunderts zerstört wurde.

Der Insta-Boyfriend Spot in Guatemala - Arco de Santa Catalina

Der Arco de Santa Catalina ist Antiguas berühmtestes Denkmal, und eine Gelegenheit für alle Insta-Boyfriends zum Fotografieren am frühen Morgen oder am späten Nachmittag. Am besten wird der Vulkan durch seinen Bogen gerahmt. Der Bogen wurde 1694 erbaut, damit Nonnen aus dem Kloster Santa Catalina die Straße überqueren können, ohne gesehen zu werden. Der Glockenturm ist ein Add-On aus dem 19. Jahrhundert.

Auf Dschungeltour bei einer Guatemala Reise

Dank der guten Infrastruktur, gibt es keine Probleme in Antigua Busse zu finden, die euch in so ziemlich jeden Winkel des Landes bringen. Ein Highlight auf einer Guatemala Reise ist die 12 Stunden Busfahrt nach Lanquin im Dschungel. Sichert euch am besten wie früher in der Schule die letzte Reihe im Bus. Da habt ihr zudem super Zeit, euch die besten deutschen Reisepodcasts anzuhören.

Lanquin ist eine Art Basislager. Viele kleine Bars, Restaurants und Hostels findest du dort. Wir haben in der "El Retiro Lodge" residiert - und können die auch nur empfehlen. Wunderbar am reißenden Bergbach gelegen, gab es da alles, was du dir so im Dschungel wünschen kann. Wie unsere Nacht in der Bambushütte war, erzählen wir im Guatemala Podcast.

Das Guatemala Reise Highlight: Semuc Champey

Semuc Champey ist berühmt für seine große, 300 Meter lange Kaskade aus natürlichem Kalkstein, auf der sich eine abgestufte Reihe von Pools mit kühlem, fließendem Flusswasser befindet, das zum Schwimmen einlädt. Obwohl dieses Stück Paradies schwer zu erreichen ist, macht es die Schönheit seiner Umgebung und die türkisfarbene Perfektion der Pools wohl zum schönsten Ort bei einem Guatemala Urlaub.

Guatemala Podcast - Seymuc Champey Welttournee der Reisepodcast

Karibik Feeling im Guatemala Podcast

Eine Guatemala Reise ist nicht komplett ohne eine Tour in den Norden Richtung Livingston. Nach einer ebenfalls ewig langen Busfahrt mussten wir in Rio Dulce auf eine Fähre wechseln, die uns dann wirklich in die Karibik brachte. Gefühlt liegt Livingstone schon näher an Belize als an Guatemala, was an den unzähligen Rastafari in den Straßen und der Kultur deutlich wurde. Also ab hier dann quasi Belize Podcast- statt Guatemala - Podcast.

Der Guatemala Tipp: Livingstone

Die Garifuna, ihre Farben, Kultur, Rhythmen, Aromen und Dispositionen sind der beste Grund für einen Besuch in Livingston - nirgendwo sonst in Guatemala gibt es eine so freundliche, lustige und entspannte Atmosphäre. Aber es sind nicht nur die Menschen: Gute Strände sind in der Nähe und die langsame und einfache Lebenseinstellung ist bezaubernd. Hier verfallen Boote noch ganz  malerisch und Pelikane schweben über ihnen.

Obwohl die Stadt vom nahe gelegenen Puerto Barrios aus am einfachsten und billigsten zu erreichen ist, ist die Zufahrt entlang des Río Dulce die zusätzliche Zeit wert. Die nebligen Klippen des Flusses, der dichte Dschungel und das jadefarbene Wasser machen die Ankunft in dieser schrulligen karibischen Stadt umso unvergesslicher.

Guatemala Urlaub in Livingstone Welttournee der Reisepodcast

 

Die Finca Tantin - Das Aussteigerparadies auf einer Guatemala Reise

Das absolute Aussteigerparadies findet man in der Nähe von Livingston. Die Finca Tatin liegt mitten im Dschungel am Rio Dulce und bietet nicht viel. Aber genau das macht den Reiz aus. Es gibt eine Sauna, die mit Holz geheizt wird. Eine Art Fitnessstudio und einen großen Gemeinschaftsraum, in dem Abends gemeinsam gegessen wird. Am besten buchst ihr diese Finca telefonisch, so stellt ihr zudem sicher, dass ihr aus Livingstone abgeholt werdet und bekommt eine entspannte Fahrt über den Rio Dulce.

Guatemala Urlaub in der Finca Tatin Welttournee der Reisepodcast

Wenn du übrigens schon mal in Guatemala bist, kannst du gleich überlegen, weitere Länder in Mittelamerika abzuklappern. Die Kultur ist ähnlich, die Sprache gleich und die Entfernung ist nicht allzugroß. Hol dir Infos wie du deine Nicaragua Reise perfekt planst oder wie sicher dein El Salvador Urlaub wird. Wie du zudem den ewig langen Flug nach Guatemala überstehst, verraten wir in unserem Flugzeug Spezial Podcast.

Fragen über Fragen

Was ist die Hauptstadt von Guatemala?

Die Hauptstadt von Guatemala ist Guatemala Stadt. Auf spanisch heißt sie Ciudad de Guatemala und ganz hochoffiziell "La Nueva Guatemala de la Asunción". Im Land selbst wird sie zudem oft Guatemala City genannt - puh ganz schön viele Namen. Da hat's Paris schon besser - die heißt in jeder Sprache gleich.

Immer wieder haben Erdbeben die Stadt zerstört. In der Altstadt findet man daher nur niedrige Häuser, da nach den starken Erdbeben nur noch zweigeschossig gebaut werden durfte. Die Stadt wird immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Im Jahr 2010 entstand ein riesiges kreisrundes Loch und riss ein Haus in die Tiefe

Wo liegt Guatemala?

Guatemala liegt in Mittelamerika zwischen dem Pazifik im Westen und dem Atlantik im Osten. Am Atlantik hat Guatemala aber nur eine kurze Küste, der zum Golf von Honduras gehört, der wiederum zur Karibik zählt. Die Mitte des gesamten amerikanischen Kontinents befindet sich übrigens in Guatemala.

Woher kommt der Name Guatemala?

Es gibt viele Theorien, woher der Name Guatemala kommt. Die bisher am schlüssigsten Theorie sagt, dass der Name vom toltekischen Wort Cuauhtemallan abgeleitet ist, was so viel wie "Land der Bäume" bedeutet.

Ist Guatemala Nordamerika oder Südamerika?

Viele zählen das Land eher zu Südamerika. Wenn man genau gehen will, muss man sagen, dass Guatemala zu Mittelamerika gehört.

Was für eine Sprache spricht man in Guatemala?

In Guatemala spricht man Spanisch. Zudem gibt es noch 53 indigene Sprachen. Als Tourist kommst du mit deinem Spanisch aus der Schule aber super durch. Viele Lernende fahren nach Antigua, weil es dort viele Sprachschulen gibt und dort ein sehr klares Spanisch gesprochen wird. Insgesamt wird Spanisch von 60 % der Bevölkerung gesprochen.

Wie viele Einwohner hat Guatemala?

In Guatemala leben rund 17 Millionen Menschen. Davon rund eine Million in der Hauptstadt.

Wie heißen die Einwohner von Guatemala?

Die Bewohner Guatemalas nennt man Guatemalteken. Fast 40% Prozent von ihnen sind indigener Abstammung. Sie sind Nachkommen der Maya und gehören wiederum verschiedenen Volksgruppen an.

Ist Guatemala ein Entwicklungsland?

Ja. Aufgrund der hohen Analphabetenrate von rund 30% ist Guatemala als Entwicklungsland eingestuft.

Wofür steht die Flagge von Guatemala?

Die Flagge von Guatemala ist hellblau-weiß-hellblau. Die blauen Bereiche stehen für den Pazifik und den Atlantik, zwischen denen das Land liegt. Weiß steht für die Reinheit und den Frieden. Das Wappen ist der Quetzal, der Nationalvogel.

Guatemala Podcast - Christoph Streicher im Bus nach Lanquin

Fragen über Fragen zum Reisepodcast

Du hast den Podcast gehört und willst noch ein wenig mehr über den Reisepodcast Welttournee erfahren? Wir haben die wichtigsten Fragen beantwortet.

Über Welttournee - der Reisepodcast

Die Apple Podcast-Show des Jahres 2019

Adrian und Christoph kennen sich seit der Schulzeit und sind seitdem auf Welttournee. Zusammen haben sie schon über 100 Länder bereist. Das Besondere: Beide haben im echten Leben einen normalen Job und müssen mit ihren 30 Urlaubstagen auskommen. Sie sind keine Aussteiger oder Profi-Welttreisende. In den Folgen vom Reise-Podcast gibt es unterhaltsame Geschichten zu den Ländern oder Reisezielen und die Gewissheit, dass auch mit kleinem Budget große Abenteuer möglich sind. Die beiden sind neben dem Reisepodcast auch mit ihrem live Podcast unterwegs. Die Folgen vom Reisepodcast gibt es auf allen bekannten Podcast-Plattformen:

Scroll to Top