Alles was du zum Interrail Ticket 2019 wissen musst

Bahnhof im Interrail Podcast Welttournee

Auf Gleis 9 3/4 fährt ein: Die Welttournee Spezialfolge zum Thema Interrail. Wie in jedem Sommer machen sich unglaublich viele Menschen auf den Weg, Europa per Schiene zu erkunden. Mit dem Interrail Ticket ist die Tour per Bahn ganz einfach möglich und ein echtes Abenteuer, auch für den kleinen Geldbeutel. Wir geben ein Einblick in die Interrail Welt, verraten Tipps und Tricks zum Nachmachen und räumen endlich mal mit dem Gerücht auf, dass Interrail nur etwas für junge Leute ist. Wir verraten unsere Lieblings Zug-Routen und schauen, was auf der Interrail-Packliste auf keinen Fall fehlen darf. Also einsteigen, Türen schließen der Podcast Zug fährt ab. Wir sagen: Thank your for traveling with Welttournee.

Bevor dein Bahn-Abenteuer durch halb Europa startet, ist es wichtig ein paar Vorbereitungen zu treffen. Wir beantworten daher schonmal die wichtigsten Fragen, damit deine Interrail Tour nicht zum Fiasko wird.

Was ist das Interrail Ticket?

Das Interrail-Ticket ist ein Bahnpass mit dem du in 31 Ländern in Europa die verschiedensten Züge nutzen kannst. Du brauchst dabei in den verschiedenen Ländern selbst keine weiteren Bahntickets zu kaufen - der Pass ist länderübergreifend gültig und du zahlst einmal pauschal für deine Reisedauer. Allerdings werden für Schnellzüge und Nachtzüge auf bestimmten Strecken weitere Zuschläge fällig. Es gibt den "Global Pass“ für alle teilnehmenden Länder und den „One Country Pass“ für einzelne Länder. Die Preise sind unter anderem nach Altersgruppen geregelt.

Das Interrail Ticket bekommst du am Bahnhof oder online

Was ist der Vorteil einer Interrail Reise?

„Ich kann doch genau so gut für 20 Europa mit dem Billigflieger nach Portugal fliegen“, sagst du jetzt? Ja das ist korrekt. Dein CO2 Fußabdruck wird es dir danken, wenn du es sein lässt. Der eigentliche Zauber der Interrail Reise liegt in den Geschichten, die du erleben wirst. Es werden Dinge reihenweise schief gehen, Zugtüren werden sich vor deiner Nase schließen, du kommst hungrig und übermüdet am Provinzbahnhof an und musst 3 Stunden auf deinen Anschluss warten. Klingt nach Horror-Urlaub? Ist es nicht. Sei offen für neue Kontakte, schraub dein Komfort-Level nach unten und du wirst eine unvergessliche Zeit haben.

Wo bekomme ich mein Interrail-Ticket?

Zum Start deiner Interrail Reise musst du dir dein Bahnticket besorgen. Das geht am einfachsten am Bahnhofschalter an einem Bahnhof in deiner Nähe. Vorteil, du bekommst dort vor Ort gleich fachliche Beratung, denn das Ticket-System vom Interrail Pass ist gerade für Einsteiger nicht ganz einfach zu durchschauen. Nachteil, du musst dich auf dem Weg in die zugige Bahnhofshalle machen und am Schalter warten. Deshalb gibt es auch die Möglichkeit das Interrail Ticket online zu bestellen. Es kommt dann allerdings per Post zu dir, plane also genug Zeit vor dem Start deiner Interrail Reise ein.

Was ist im Interrail Ticket enthalten?

In deinem Interrail Pass ist nur das reine Zugticket unterhalten. Du kannst mit ihm in verschiedenen Züge einfach einsteigen. Achtung: Bei manchen Schnellzügen, wie dem TGV in Frankreich oder Nachtzügen wie dem Trenotel in Spanien musst du vorher reservieren - in Westeuropa sind teilweise happige Zuschläge fällig. Für eine TGV Reise innerhalb Frankreichs zahlst du in etwa 10-20 Euro pro Strecke extra. Der Zuschlag wird direkt am Bahnhof bezahlt und ist nicht im Interrail Ticket enthalten.

Für längere Strecken oder Nachtzugfahren werden ebenfalls Zuschläge fällig. Also schlag den Zuschlag und such dir im Vorfeld schöne Regional-Strecken heraus, wenn du es nicht eilig hast und ein wenig auf die Kohle achten musst.

Was sind gute Interrail Reiseführer?

Manchmal ist es ganz gut im Vorfeld zu planen oder auch auf der Fahrt im Zug etwas zu den Ländern und Sehenswürdigkeiten in der Hand zu haben.  Im Internet gibt es viele Angebote zu Interrail Reiseführern. Für unsere Reise im Sommer haben wir uns den Marco Polo Interrail Map & Guide zugelegt. Der Interrail Reiseführer ist klein, leicht und bietet trotzdem alle Informationen. Es gibt faltbare Karten mit den besten Bahnstrecken und zu jedem Land eine Seite, die die wichtigsten Interrail Sehenswürdigkeiten abbildet. Perfekt also wenn es mal kein Internet gibt oder das Handy leergespielt ist.

Was kostet das Interrail Ticket?

Die ganze Tarifstruktur ist beim Interrail Ticket nicht ganz einfach. Gerne wird sie in jedem Jahr geändert, deshalb hilft hier ein wenig Planung im Vorfeld. Auf der offiziellen Interrail Seite gibt es einen Rechner, bei dem du deine gewünschten Reisetage eintragen kannst. Ein einmonatiger Global Pass kostet dich 515 Euro, wenn du unter 27 Jahre alt bist, und 670 Euro für Erwachsene. Die Preise für die einzelnen One Country Passes richten sich nach dem Preisniveau der jeweiligen Länder und nach der Größe des zur Verfügung stehenden Schienennetzes. Der Interrail One Country Pass ist gültig für 3, 4, 5, 6 oder 8 frei wählbare Tage innerhalb eines Monats und innerhalb eines Landes. Im Allgemeinen kann man sagen, dass es günstiger wird, je weiter östlich du fährst. So kann es sein, dass du in der Slowakei mit den eigenen Bahnpässen günstiger fährst.

Gültigkeit Jugendliche bis 27 Jahre Erwachsene Senior, ab 60 Jahre
5 Reisetage innerhalb eines Monats 217 Euro 282 Euro 254 Euro
7 Reisetage innerhalb eines Monats 258 Euro 335 Euro 302 Euro
10 Reisetage innerhalb von zwei Monaten 308 Euro 401 Euro 361 Euro
15 Reisetage innerhalb von zwei Monaten 379 Euro 493 Euro 444 Euro
15 Tage fortlaufend 341 Euro 443 Euro 399 Euro
22 Tage fortlaufend 398 Euro 518 Euro 466 Euro
1 ganzer Monat 515 Euro 670 Euro 603 Euro
2 ganze Monate 562 Euro 731 Euro 658 Euro
3 ganze Monate 693 Euro 902 Euro 812 Euro

Warum muss ich trotz Interrail Ticket Plätze reservieren?

Gerade die Bahngesellschaften in Westeuropa hadern schon seit vielen Jahren mit dem Interrail-Ticket. Viele von ihnen verdienen laut eigener Aussage kaum Geld damit. Mit den kostenpflichtigen Reservierungen ist das Problem der Verarmung der teils staatlichen Bahngesellschaften gelöst. Im Sommer hat es allerdings auch praktische Gründe. Teilweise sind die Züge in die Ferien-Regionen rappelvoll. Um einen Überblick zu behalten haben die Bahngesellschaften das Reservierungssystem eingeführt.

Denn für Interrail-Nutzer steht pro Zugfahrt nur ein bestimmtes Kontingent an Plätzen zur Verfügung. (logisch, die armen Bahn-Anbieter wollen ja schließlich ihre teuren Tickets an zahlenden Kunden verkaufen). Es kann also sein, dass es am Bahnhof heißt: Nichts geht mehr - der Zug ist voll.

Ist das Interrail Ticket personalisiert?

Ja. Du musst bei Kauf deinen echten Namen, so wie er auf deinem Personalausweis steht, angeben. Bei den Ticketkontrollen wird nämlich neben dem Interrail-Ticket auch dein Perso kontrolliert. Steht ein anderer Name drauf, gilst du als Schwarzfahrer und es wird teuer.

Welche Länder kann man mit dem Interrail Ticket bereisen.

Du kommst durch fast ganz Europa. Allerdings gilt das Ticket nicht in deinem Wohnsitzland. Mit dem Global Pass ist es allerdings möglich, jeweils eine Fahrt vom Wohnort zur Grenze und zurück zu machen. Hier alle Länder, in denen das Ticket gilt. Zu den markierten gibt es bereits einen Reisepodcast - also hört rein, zum Beispiel bei langen Zugfahrten:

Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, (Deutschland), Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Montenegro, Niederlande, Nordmazedonien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien, Ungarn

Offenlegung: Uns wurde freundlicherweise von Marco Polo ein Interrail Guide zur Verfügung gestellt. Unsere Eindrücke und unsere Meinung sind davon unbeeinflusst.